Spielbericht vom 23.10.2021

Nach der Meisterschaft in der Kreisliga Süd ohne Niederlage verbunden mit dem Aufstieg in die nächst höhere Spielklasse konnte pandemiebedingt nur ein Spieltag in 2020 stattfinden. Die Saison 2021/2022 startete jetzt am 23.10.2021 in der Bezirksklasse Süd mit einem Spieltag in Weißenburg gegen den Gastgeber (0:3) und gegen die Mannschaft des TV1860 Fürth (1:3).

Vor einer großen Zuschauerkulisse startete das TSG Team im ersten Spiel mit Tobias Eberle und Stefan Fuchs (zwei Rückkehrern) gegen die Hausherren aus Weißenburg. Den Spielern um Mannschaftskapitän Matthias Löffler wurde schnell klar, dass es gegen das Weißenburger Team an diesem Spieltag nichts zu holen gab. Zu präzise und wuchtig waren vor allem die Angriffe am Netz und aus dem Rückraum.  Kämpferisch gab es an der TSG nichts zu bemängeln. Sie versuchten mit viel Engagement einigermaßen mitzuhalten, was aber nur phasenweise mit eigenen Angriffen und guter Abwehrarbeit gelang. Probleme in der Ballannahme verhinderten oft einen erfolgreichen Spielaufbau. So war am Ende doch eine deutliche Niederlage im Derby mit 0:3 (13:25, 14:25, 17:25) zu verzeichnen.

Trotz der satzmäßig klaren Niederlage im ersten Match gingen die Solnhofener mit neuem Elan in das zweite Spiel gegen das Team des TV 1860 Fürth. Im ersten Satz sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel, bei dem beide Teams mit Feldabwehr und Angriffen überzeugten, die TSG aber über 21 Punkte nicht hinauskam und mit 21:25 das Nachsehen hatte. Die beste Leistung an diesem Spieltag zeigten Solnhofener Volleyballer im zweiten Abschnitt. Der Block stand und die Angreifer der TSG konnten den gegnerischen Block ein ums andere Mal überwinden. Ein spannender Satz bis zum 22:22, den die Mannen um Spielertrainer Manfred Schneider mit 25:22 für sich entschieden. Mit Herzblut und großem Kampfgeist wurden die nächsten beiden Abschnitte von den Solnhofenern geführt. Unkonzentriertheiten, vor allem im Angriff, führten immer wieder zu einem unnötigen Punktverlust, sodass der dritte Durchgang mit 20:25 verloren ging. Im vierten Satz erarbeitete sich die TSG einen kleinen Vorsprung von 5 Punkten heraus, der letztlich aber nicht gehalten werden konnte und bedingt durch mehrere leichte Fehler in den Satzverlust mit 22:25 und der 1:3 Niederlage mündete. Kämpferisch konnte der Mannschaft kein Vorwurf gemacht werden. Mit ein wenig mehr Sicherheit in der Annahme und den Abschlüssen, wäre ein Sieg durchaus im Bereich des Möglichen gewesen.

Für die TSG Solnhofen spielten: Mathias Löffler, Alfred Mack, Hilmar Jung, Christian Jung, Reinhold Mack, Ferdinand Schwind, Tobias Eberle,  Stefan Fuchs, Manfred Schneider

Der nächste Spieltag in der Bezirksklasse Süd finden am 20.11.21 in Solnhofen in der Sola Halle statt. Beginn ist um 14.00 Uhr. Die 3-G Regeln sind für die Spieler und Zuschauer bindend.