Spielbericht vom 20.11.2021

Die Volleyballherren der TSG Solnhofen absolvierten ihren ersten Heimspieltag am Samstag, 20.11.2021, in der Sola Halle in Solnhofen. Trotz Corona und unter Einhaltung der Hygienevorschriften (2G) waren doch ca. 30 interessierte Zuschauer in der Halle anwesend. Diese sahen zwei außerordentlich spannende Spiele der Heimmannschaft.

Trotz spielerischer und kämpferischer sehr guter Leistung in beiden Matches, wurde das Engagement der Volleyballherren aus Solnhofen nicht mit Erfolg gekrönt. Sie verloren nach engen Satzergebnissen das Spiel gegen Ansbach mit 1:3 und mussten sich dem Gast aus Feuchtwangen äußerst knapp mit 2:3 geschlagen geben. Die TSG belegt aufgrund der gewonnenen zwei Sätze, dafür gab es einen Punkt, Platz 5 von 6 Mannschaften in der Bezirksklasse Süd.

Vor der großen Zuschauerkulisse startete die TSG äußerst konzentriert das erste Spiel gegen Ansbach. Die sehr gute Ballannahme verhalf immer wieder zu schnellen Angriffen und Punkten. Allerdings zeigte sich die Herren aus Ansbach ebenfalls von ihrer besten Seite. Auch dort war es immer wieder die tolle Bodenarbeit, die ihrerseits zu guten Angriffen und Zählern führte. Beim Stand von 23:23 unterliefen der Heimmannschaft zwei leichte Fehler und der Satz war verloren. Auch der zweite Abschnitt glich dem ersten. Durch schnelle Spielzüge und gute Aufschläge auf beiden Seiten konnte sich bis zum 23:23 kein Team absetzen. Jetzt waren es die Fehler der Ansbacher, die Solnhofen auf die Siegerstraße zum 25:23 führte. Im dritten Durchgang konnten sich die Gäste absetzen. Eine Aufholjagd gelang der TSG nicht und so verlor sie klar mit 16:25. Im vierten Satz war wieder alles ausgeglichen. Mit wenig Eigenfehlern des Heimteams gelang ein spielerisch toller Satz, der leider wieder knapp am Schluss mit 25:22 an die Gäste aus Ansbach zum 3:1 Endstand führte.

Trotz der Niederlage wollte das Team um Mannschaftsführer Matthias Löffler im zweiten Spiel punkten. Es entwickelte sich ein an Spannung nicht zu überbietendes Match. Beide Teams waren spielerisch gleichstark. Es war klar, dass es in jedem Satz sehr eng werden würde. Hatten die Gegner aus Feuchtwangen im ersten Durchgang noch mit 27:25 die Oberhand, mussten sie sich im zweiten mit 26:28 geschlagen geben. Hochmotiviert mit herausragenden Ballaktionen sicherte sich die TSG auch den dritten Abschnitt wieder knapp mit 25:23. Der Sieg war zum Greifen nahe, als beim Stande von 22:22 die Gäste das bessere Ende zum 25:22 erwischten. Ich notwendigen Tiebreak fehlte letztlich die Kraft, um sich nochmal aufzubäumen. Enttäuscht musste man diesen 5. Satz mit 11:15 zum 2:3 Endstand abgeben. Durch die zwei gewonnen Sätze blieb zumindest ein Punkt auf dem Habenkonto.

Insgesamt boten die Volleyballherren der TSG Solnhofen den Zuschauern zwei tolle Spiele und ernteten trotz Niederlagen auch den verdienten Applaus.  

Für die TSG Solnhofen spielten: Mathias Löffler, Hilmar Jung, Ferdinand Schwind, Tobias Eberle,  Stefan Fuchs, Dr. Tobias Kappenberg, Manfred Schneider