Piktogramm Volleyball 150x150  7

Spielbericht vom 20.01.2024

Mit einem Sieg und einer knappen Niederlage kehrten die Volleyball Herren der TSG Solnhofen am vergangenen Samstag aus Feucht von ihrem Auswärtsspieltag zurück.

Gegen die Hausherren aus Feucht/Ochenbruck II verlor man knapp mit 2:3 und gegen das junge Team aus Katzwang-Schwabach III setzte sich das TSG Team klar mit 3:0 durch. Der dritte Tabellenplatz wurde dabei gefestigt. Die TSG ist bei noch einem ausstehenden Spieltag am 2.3. in Solnhofen nicht mehr von diesem Platz zu verdrängen.

Bedingt durch den erneuten Ausfall einiger Spieler musste Trainer Manfred Schneider wieder Umstellungen in der Mannschaft vornehmen. Die TSG Solnhofen startete das erste Match gegen die VSG Feucht/Ochenbruck II. So leicht wie beim letzten Heimspieltag ließen sich die Hausherren dieses Mal nicht abfertigen. Es entwickelte sich ein Match mit vielen Höhen und Tiefen aus der Sicht der Solnhofener. Äußerst knapp verlief der erste Satz und endete etwas unglücklich mit 23:25. Im zweiten Abschnitt trumpfte die TSG mit toller Abwehrarbeit auf fertigte den Gegner klar mit 25:16 ab. Genau entgegensetzt verlief der dritte Durchgang, bei dem die Feuchter der TSG eine Abfuhr mit 25:14 erteilten. Sehr konzentriert verlief der vierte Satz für das Team aus dem Altmühltal und endete mit 25:19. Der ungeliebte fünfte Satz musste die Entscheidung bringen. Beim Stand von 13:14 wurde ein Matchball der Feuchter abgewehrt ehe man beim 15:14 selbst Matchball hatte. Durch unglückliche Angriffe seitens der TSG mussten sie sich letztendlich mit 15:17 und 2:3 doch geschlagen geben.

In der zweiten Partie saß der Ärger über die knappe Niederlage noch im Gedächtnis der Solnhofener Spieler.  Es dauerte etwas bis man wieder in den Spielrhythmus fand. Die noch junge Mannschaft aus Katzwang war den „alten“ Routiniers aus Solnhofen aber dann doch noch nicht gewachsen. In kurzer Zeit waren durch einigen Finten im Angriff, dreizehn platzierte Aufschläge in Folge im zweiten Satz und eine sichere Abwehrarbeit der Garant für einen klaren 3:0 (25:15, 25:6, 25:14) Sieg.  

Für die TSG Solnhofen spielten:  Manfred Schneider, Hilmar Jung, Alfred Mack, Reinhold Mack, Ferdinand Schwind, Tobias Eberle, Christian Jung, Tobias Fleckenstein.

 

Spielbericht vom 13.01.2024

Mit zwei Siegen in der heimischen Sola Halle haben die Volleyball Herren der TSG Solnhofen am vergangenen Samstag die Startschwäche vom ersten Spieltag ausgemerzt.

Gegen die Spielgemeinschaft Feucht/Ochenbruck II gab es einen 3:0 Erfolg und gegen den Tabellenführer ASV Neumarkt II setzten sich die Solnhofener mit 3:1 durch. Damit kletterten sie auf den dritten Tabellenplatz. Dabei konnte auch der Neuzugang bzw. Rückkehrer der TSG Solnhofen, Janosch Ott, komplett überzeugen.

Sehr konzentriert und mit den vielen Zuschauern im Rücken startete die TSG in das erste Match gegen die VSG Feucht/Ochenbruck II. Nach der langen Pause zum letzten Spieltag dauerte es einige Zeit bis das Heimteam den Rhythmus wieder fand. Man lief Anfangs immer wieder einem Rückstand hinterher, ehe die Angriffe ihr Ziel fanden. Gerade die wuchtvoll und platziert geschlagenen Aufschläge aller Spieler trugen dann zur Sicherheit im Spiel bei. Ein Rückstand von 6 Punkten musste aber beim 12:18 wettgemacht werden, ehe man mit 25:20 den ersten Satz beendete. Jetzt passte der Spielfluss und vor allem die Abwehrarbeit. Es entwickelte sich ein sehr gutes Volleyballspiel welches mit einem 25:20 im zweiten Durchgang für die TSG belohnt wurde. Im dritten Satz gab es dann beim Gegner kein Aufbäumen mehr. Mit harten Angriffsschlägen gespickt mit Raffinesse und einem sicherem Stellungsspiel endet dieser mit 25:11 und dem 3:0 für die Solnhofener.

In der zweiten Partie kam es zum Match gegen den Tabellenführer aus Neumarkt. Die TSG hatte am ersten Spieltag eine 0:3 Niederlage hinnehmen müssen. Von Trainer Manfred Schneider und Mannschaftsführer Matthias Löffler kam die klare Ansage, jetzt Revanche zu nehmen. Das klappte auch im ersten Abschnitt hervorragend. Ein sehr guter Block, gute Aufschläge und vor allem die Kampfstärke der Solnhofener machten es dem Gegner schwer zu punkten. Aber Mitte des Satzes verletzte sich der Hauptangreifer Matthias Löffler so, dass er nicht mehr weiterspielen konnten. Trainer Manfred Schneider (Bürgermeister a.D.) musste sich selbst einwechseln. Jetzt zeigte sich, wie der Ausfall vom Mannschaftsführer verkraftet werden kann. Überraschend, aber doch verdient, sicherte sich die TSG den erste Satz mit 25:21. Glücklicherweise war noch der aktuelle Solnhofener Bürgermeister (Tobias Eberle) unter den Zuschauern welcher dann im zweiten Satz einspringen konnte (er besitzt einen Spielerpass). Die Zuschauer erfreuten sich an einem spannenden kurzweiligen Spitzenspiel, was man bei zwei Bürgermeistern im Team schon erwarten darf. Etwas unglücklich ging der zweite Satz aber mit 25:20 an die Neumarkter. Angefeuerte von den Fans in der Halle waren die Mannen um Trainer M. Schneider jetzt bis in die Haarspitzen motiviert und wollten unbedingt den Sieg. Tobias Eberle fügte sich nahtlos in das TSG Spiel ein und zeigte sein Können. Jetzt machte sich vor allem die Erfahrung und das gute Stellungsspiel gepaart mit sicheren Angriffen bemerkbar. Im dritten Durchgang verließ man sich verstärkt auf Rückraumangriffe durch den 2m Mann Ferdinand Schwind. Es entwickelte sich bis zum 23:23 ein harter Kampf, bei dem kein Ball verloren gegeben wurde. Mit zwei sehenswerten Finten schloss die TSG diesen mit 25:23 ab. Im dritten Abschnitt dominierte dann klar das Team aus Solnhofen und ließ nichts mehr anbrennen. Mit 25:16 war der zweite Sieg verdient mit 3:1 eingefahren.

Für die TSG Solnhofen spielten:  Mathias Löffler, Hilmar Jung, Alfred Mack, Reinhold Mack, Ferdinand Schwind, Janosch Ott, Tobias Eberle, Manfred Schneider.

Spielbericht vom 11.11.2023

Das gewohnte Siegen aus der letzten Saison wurde am ersten Spieltag der Kreisliga-Ost in der neuen Saison 2023/2024 in Katzwang jäh unterbrochen.

Mit zwei Niederlagen mussten die Volleyball Herren der TSG Solnhofen am Samstag, 11.11.2023 ihre Heimreise antreten. Jeweils 0:3 gingen die Matches gegen den ASV Neumarkt II und den Post SV Nürnberg IV verloren. Die Solnhofener belegen damit mit 0:6 Punkten erstmals den letzten Tabellenplatz,

Im ersten Spiel gegen den TSV Neumarkt II fehlte die gewohnte Sicherheit in den einzelnen Aktionen. Zu viele verschlagene Angaben und Eigenfehler im Spielaufbau führten schnell zu einem 18:25. Das junge Team aus Neumarkt, neu in der Liga, zeigte von Beginn an eine hohe Kampfbereitschaft verbunden mit druckvollen Angriffen, gegen die die TSG an diesem Tag nicht das Blockmittel fand. Wenngleich die Solnhofener auch gute Phasen einstreuen konnten, reichte es letztendlich weder im zweiten noch im dritten Abschnitt für einen Sieg. Nach jeweils 21:25 war die erste 0:3 Niederlage nach langer Zeit besiegelt.   

In der zweiten Partie kam es zum Match gegen den Post Nürnberg IV, den man noch aus der letzten Saison kannte und  dort klar besiegen konnte. Das Mannen des Post SV zeigten, dass sie gegenüber dem letzten Jahr viel dazugelernt hatten. Ihre Fehlerquote war sehr gering und ihre Angriffsbälle fanden immer wieder die Lücke in der Solnhofener Abwehr. Allerdings ließ die TSG nicht locker und hielt bis zum 24:24 sehr gut mit. Leider war das Glück am Ende auf der Seite der Nürnberger, die sich mit 26:24 den ersten Satz sicherten. Im zweiten Abschnitt dann eine Schreckenssekunde, als der Steller der TSG vom gegnerischen Angriff im Gesicht getroffen wurde und nicht mehr weiterspielen konnte. Ohne den etatmäßigen Steller versuchten die Solnhofener das Beste daraus zu machen, was aber leider nicht mehr gelang. So wurden die beiden folgenden Durchgänge mit 25:17 und 25:21 auf der Habenseite zum 3:0 des Post SV verbucht.

Für die TSG Solnhofen spielten: Mathias Löffler, Hilmar Jung, Christian Jung, Alfred Mack, Reinhold Mack, Ferdinand Schwind, Tobias Fleckenstein.

Nach der Meisterschaft in der Kreisliga Süd in der Saison 2022/2023 ohne Niederlage, verzichtete aufgrund des hohen Altersdurschnitts das Team um Spielertrainer Manfred Schneider auf den Aufstieg in die Bezirksklasse und startet am ersten Spieltag in der Kreisliga Süd-Ost am 11.11.2023 in Katzwang gegen die Mannschaften aus Neumarkt II und des Post Nürnberg IV.

Weitere Teams sind der Post Nürnberg V, Katzwang Schwabach III, Feucht II.

Bei der TSG gab es mit Tobias Fleckenstein und Janosch Ott zwei Neuzugänge, Janosch Ott war bereits früher in der Herrenmannschaft aktiv und das TSG Team freut sich auf den „Rückkehrer“. 

Mit Fabian Eberle und Andreas Minnameyer sind leider zwei Abgänge nach Weißenburg zu verzeichnen.

Mannschaftsführer Mathias Löffler kann in der Saison 2023/2024 auf folgendes Team bauen.

Im Bild von links stehend: Hilmar Jung, Tobias Mack, Kapitän Mathias Löffler, Ferdinand Schwind, Stefan Fuchs,

vorne: Reinhold Mack, Alfred Mack, Christian Jung, Trainer Manfred Schneider

Nicht im Bild:  Janosch Ott und Tobias Fleckenstein

 Team 2023 2

Spielbericht vom 11.03.2023

Am vergangenen Samstag traten die Volleyballherren der TSG Solnhofen zum letzten Spieltag dieser Saison auswärts in Nürnberg beim Post SV Nürnberg IV an. Die Meisterschaft in der Kreisliga Süd war bereits vor diesem Spieltag schon in trockenen Tüchern. Ziel war es, diese Volleyballsaison ungeschlagen zu beenden. Dies gelang dem Team um Spielertrainer Manfred Schneider und Spielführer Matthias Löffler in beindruckender Weise. Mit zwei 3:0 Erfolgen gegen die Hausherren und dem TSV 1860 Weißenburg II steht die TSG mit maximaler Punktzahl (24)  und 24:1 Sätzen an der Tabellenspitze.

 

Spielbericht vom 04.02.2023

Am vergangenen Samstag mussten die Volleyballherren der TSG Solnhofen auswärts in Nürnberg beim Post SV Nürnberg IV in antreten. Gespielt wurde aber gegen den TSV Burgbernheim und den TSV Dinkelsbühl II. Mit zwei 3:0 Erfolgen und damit weiterhin ungeschlagen steht die TSG mit 18 Punkten und 18:1 Sätzen an der Tabellenspitze in der Kreisliga Süd und kann bei nur noch zwei ausstehenden Spielen am 11.März von dort nicht mehr verdrängt werden. Die Meisterschaft ist damit zur großen Freude von Spielertrainer Manfred Schneider und Mannschaftsführer Matthias Löffler sowie des gesamten Volleyballteams bereits jetzt schon in trockenen Tüchern.

Spielbericht vom 21.01.2023

Am vergangenen Samstag hatten die Volleyballherren der TSG Solnhofen den TSV Dinkelsbühl II und den Post SV Nürnberg IV in der Sola Halle in Solnhofen zu Gast. Dabei konnte der Heimvorteil mit zwei 3:0 Siegen optimal genutzt werden. Ungeschlagen steht die TSG mit 12 Punkten und 12:1 Sätzen an der Tabellenspitze in der Kreisliga Süd.

Spielbericht vom 19.11.2022

Mit zwei Siegen eröffneten die Volleyball Herren der TSG Solnhofen am Samstag, 19.11.2022 um 14.00 Uhr in Weißenburg ihren ersten Spieltag der Saison 2022/2023 in der Kreisliga Süd. Mit einem 3:0 gegen den TSV 1860 Weißenburg II und einem 3:1 gegen den TSV Burgbernheim konnten 6 Punkte eingefahren werden.

Während die anderen Mannschaften der Liga bereits einige Spiele hinter sich haben, starten die Volleyballherren der TSG Solnhofen ihren ersten Spieltag der diesjährigen Saison 2022/23 am Samstag 19.11.2022 um 14.00 Uhr in Weißenburg.

Nach der freiwilligen Rückstufung in die Kreisliga Süd spielt die TSG Solnhofen im ersten Match gegen die Hausherren aus Weißenburg und dann wieder im dritten Spiel gegen den TSV Burgbernheim. Weitere Gegner dieser Saison sind der TSV Dinkelsbühl II und der Post SV Nürnberg IV.

Da die Klasse nur aus fünf Mannschaften besteht, findet der nächste Spieltag erst am 21.01.2023 in Solnhofen als Heimspiel in der Sola Halle gegen Dinkelsbühl und Post SV Nürnberg statt.

Mannschaftsführer Mathias Löffler kann auf folgendes Team bauen.

Kapitän Mathias Löffler, Trainer Manfred Schneider, Reinhold Mack, Hilmar Jung, Ferdinand Schwind, Alfred Mack, Tobias Mack, Christian Jung, Stefan Fuchs

 

Mit diesem Team starten die Volleyballherren der TSG Solnhofen in die Runde 2023/2024 in der Kreisliga Süd.

Jung Hilmar, Löffler Mathias (Mannschaftsführer), Mack Reinhold, Schwind Ferdinand, Mack Alfred, Mack Tobias, Jung Christian, vorne liegend Schneider Manfred (Spielertrainer),

nicht im Bild: Fuchs Stefan, Ott Janosch

 

Erster Spieltag am 11.11.2023 in Katzwang.  Gegner sind der ASV Neumarkt II und der  Post SV V

Die Volleyballherren der TSG Solnhofen können heuer ihren Meistertitel in der Kreisliga Süd feiern und steigen in die Bezirksklasse Süd auf.

Die Saison musste aufgrund der Corona Krise vorzeitig beendet werden. Die Herren der TSG Solnhofen belegten aber schon zu diesem Zeitpunkt ungeschlagen die Tabellenspitze, von der sie bei einem noch ausstehenden Spieltag nicht mehr verdrängt werden konnten.

Die Volleyballabteilung feiert in diesem Jahr ihr 60-jähriges Bestehen. So kann heuer gleich doppelt gefeiert werden.

Mit einem altersmäßig sehr gemischten Team kann Abteilungsleiter und Trainer Manfred Schneider sowie Mannschaftsführer Mathias Löffler sehr stolz auf diese Titel sein.

Die Mannschaft bedankt sich ganz herzlich bei allen Fans, die sie während dieser Saison, vor allem bei den Heimspielen, unterstütz haben und hoffen, dass sie auch weiterhin in der Bezirksklasse der TSG treu bleiben.

Im Bild:

Hinten: Mathias Löffler, Hilmar Jung, Tobias Mack, Ferdinand Schwind

Vorne: Manfred Schneider, Alfred Mack, Reinhold Mack, Christian Jung

Nicht im Bild aber zum Team gehörig. Dr. Tobis Kappenberg, Andreas Minnameyer

 

1. Mannschaft

herrenteam ab 2020 1 20201012 1791561296

Trainer: Manfred Schneider

Trainingszeiten: Dienstag 19:00 - 21:00 Uhr

Trainingsort: Sola Halle Solnhofen, Am Bieswanger Weg 13

Liga: Kreisliga Süd Mittelfranken

Mannschaftskader 2023/2024:   

Jung Hilmar, Löffler Mathias (Mannschaftsführer), Mack Reinhold, Schwind Ferdinand, Mack Alfred, Mack Tobias, Jung Christian, vorne liegend Schneider Manfred (Spielertrainer)

nicht im Bild: Fuchs Stefan, Tobias Fleckenstein, Janosch Ott

Trikotsponsor: Verein TSG Solnhofen

Volleyball bei der TSG Solnhofen

 

Die Volleyballabteilung der TSG Solnhofen feierte im Jahr 2020 sein 60-jähriges Bestehen.

Die Jubiläumsfeier ist aufgrund der Coronakrise war leider nicht möglich.

 mannschaft herren 2020 1 20200329 1800754562

von links oben: Mathias Löffler, Hilmar Jung, Tobias Mack, Ferdinand Schwind

unten von links: Manfred Schneider, Alfred Mack, Reinhold Mack, Christian Jung

nicht im Bild: Dr.Tobias Kappenberg

 

Abteilungsleiter und Trainer der Herren ist seit 1983 Manfred Schneider, Tel. 09145/6145

volleyball team herren 2004 aufstieg

Volleyball im Jahre 2004 beim Aufstieg in die Bezirksklasse Süd